Tagebuch aus Haithabu / Hedeby
 
   

12. & 13. Juli 2008 - Ein Fischer in Haithabu

Zwei Tage wurden die Häuser in Haithabu mal wieder richtig belebt. :) Neben Jörg Nadler, einem bekanntem Schleifischer vom Holm und anerkanntem Kenner der historischen Fischerei, war die Familie Crumbach (Sylvia & Heinz-Peter), die Viðforli Reenactment (Katrin & Radi), sowie auch wieder Beate und Hallveig dabei. Jörg baute neben dem *Haus des Fischers* sein Zelt, sowie einen Teil seiner historischen Fischereiausrüstung auf. Man konnte dort zum Beispiel Fischspeere, Harpunen, verschiedene Netze, Korbreusen, verschiedene Kescher, Schlöpf sehen. Aber nicht nur aus der Wikingerzeit sondern auch aus der neolithischen, bronzezeitlichen, eisenzeitlichen, römischen und mittelalterlichen Epoche. Im *Haus des Fischers* lagen weitere Exponate wie zum Beispiel Angelhaken, Netznadeln und Bundgarne. Wer sich für die historische Fischerei interessierte, konnte sich mit Jörg stundenlang darüber unterhalten. Ich hatte an diesem Tag so einige "Aha's" erlebt. :-)

Sylvia am Verkaufsstand unter dem großen Sonnensegel. Rechts brachte Hallveig vermutlich gerade neuen Met.

Jörg am Räucherofen mit frischen Fischen zum räuchern.

Im vorderen Aktivitätsbreich räucherte Jörg die Fische im Räucherofen, welchen er selber für das Museum mal aufgebaut hatte. Unter dem Sonnensegel wurden dann die geräucherten Fische, aber auch Fladenbrot sowie Met an interessierte Besucher verkauft. Leider hatten daher Beate & Hallveig nicht soviel Zeit, wie bei dem letzten Haithabu-Treffen am 07. Juni 2008.

Im *Versammlungshaus* stand der Tisch von Beate, mit Gewürzen und Kochutensilien, die man in der Wikingerzeit kannte und auch zum Kochen anwendete.

Auf der anderen Seite von Sylvia stand ein Tisch mit Beispielen von Brettchengewebe, frühmittelalterlicher Borten und sonstigem aus dem Bereich der früheren Textilanfertigung.

Im *Versammlungshaus* wurde auch gezeigt, wie man bei den Wikingern Wolle gesponnen hat oder Socken genadelt wurden. Abwechselnd mal von Hallveig, Sylvia oder wie auf diesem Foto von Katrin. Überraschenderweise wollten nicht nur die Frauen wissen wie das funktionierte, sondern auch einige Männer.

Zum Abschluß mal ein Foto von dem berühmten Hasen Konstantin von Viðforli Reenactment. ;-)
Mein Fazit von diesem Tag:
1. Schade, dass Beate & Hallveig so wenig Zeit hatten.
2. Jörg könnte ich Tagelang zuhören, da er unendlich viel über die historische Fischerei weiß, daher schreibe bitte ein Buch! Ich würde es sofort kaufen. :-)
3. Freute es mich, dass ich Sylvia, Katrin, Radi und Konstantin kennenlernen durfte. :-) Leider habe ich Heinz-Peter dabei irgendwie verpasst. :-(

Versjon: 12-juni-2011 © by Kai-Erik Ballak - All rights reserved -
E-Mail: info(at)haithabu-tagebuch.de
besucherzaehler rc-webdesign