Tagebuch aus Haithabu / Hedeby
 
   

19. Oktober 2008 - Die Jagd in Haithabu

Reinhard hatte zu einer Jagd nach Haithabu eingeladen und einige Wikinger sind angereist.
Darunter auch Sven Hopp, Hallveig, Raphi und Christoph.

Hier wird mit Pfeil und Bogen auf Tiersilhouetten geschossen.

Hier auf dem Tisch in dem Haus Nr. 5 [Versammlungshaus] lag Rehfleisch und Obst. Ich habe vom Reh etwas probiert und ja, es schmeckte und mir wurde nicht schlecht. Bei Wildfleisch bin ich immer etwas vorsichtig, außer es ist Ren oder Wal. ;-)

In dem Haus Nr. 2 [Haus des Tuchhändlers] arbeitete Christoph. Diesmal leider ohne eigenes Werkzeug, da es Banditen vorher gestohlen haben. Mehr Information und eine Suchanfrage hier.
Reinhard gab ihn aber Werkzeug und er konnte dann doch noch Knochen bearbeiten, dass am Ende in dem Haus geblieben ist. Und obwohl ich es befürchtet habe, wurde das Stück doch nicht von einem Besucher "ausgeliehen".

In dem gleichen Haus befindet sich auch der senkrechten Webstuhl, woran Hallveig und Raphi weiter gewebt haben.

Hier mal zum Vergleich eine Aufnahme vom 24. August 2008. Obwohl es nicht leicht war, sind sie doch recht weit gekommen. Mal sehen, was nächstes Jahr daran gewebt wird.

Auf dem Landesportal von Schleswig-Holstein erschien auch ein kleiner Bericht über die Jagd in
Haithabu. Diesen Bericht kann man sich als JPG-Bilddatei (ca. 364 KB) hier ansehen.
Mit freundlicher Genehmigung: Landesportal Schleswig-Holstein.

Versjon: 12-juni-2011 © by Kai-Erik Ballak - All rights reserved -
E-Mail: info(at)haithabu-tagebuch.de
besucherzaehler rc-webdesign