Haithabu-Tagebuch Linkliste
Darsteller in Haithabu 2008
 
   

In dieser Linkliste werden alle Belebungsdarsteller verlinkt, die 2008 die Wikinger Häuser auf der Museumsfreifläche in Haithabu belebt haben. Einfach auf das Logo klicken und es öffnet sich ein neues Fenster mit der gewünschten Seite.


Darsteller, die ich hier in der Liste vergessen habe und ebenfalls verlinkt werden möchten, schicken an mich bitte eine E-Mail.

[Überarbeitet am: 01. Juni 2012]

01.

Historischer Fischer Jörg Nadler

Beschreibung:

Historische und prähistorische Fischerei im Experiment. Vorführung und Darstellung des Fischerhandwerks und der Fischereitechniken von der Vor- und Frühgeschichte bis zum Industriezeitalter. Wikinger Museum Haithabu (1995 - 2009) Handwerksdemonstrationen im Freilichtmuseum, Erstellung einer Fischereiausrüstung für das „Fischerhaus“ und Beschaffung von weiteren Ausrüstungsteilen, Bau eines wikingerzeitlichen Einbaumes aus Eichenholz. Vorführungen zur Anfertigung und zum Gebrauch von Fischereigeräten, Fischzubereitung und Haltbarmachung in Zusammenarbeit mit dem Verein „Projekte zur lebendigen Geschichte.“


02.

Knochennadel - Raphi und Christoph Roeser

Beschreibung:

„Nachdem ich vor einigen Jahren (2004) damit begonnen hatte mich mit einer "Wikinger"-Darstellung zu befassen, stand recht früh die Suche nach einem geeignetem Handwerk auf dem Plan. Ziemlich schnell bin ich dann bei Knochen- und Geweihbearbeitung hängengeblieben. Nicht nur, daß mir das besonders lag und dabei praktische Dinge entstehen, die auch nicht fehlen dürfen, es bietet auch die Möglichkeit, alles mit ordentlichem Werkzeug unter Veranstaltungsbedingungen vorzuführen. Da ich damit keinerlei kommerzielle Absichten verfolge, sondern es mir um die Vorführung des Handwerks als Hobby geht, fertige ich sämtliche Gegenstände ausschließlich mit Werkzeugen, die für die dargestellte Zeit (zumindest von der Art her) belegbar sind.“


03.

Viðforli Living History Gruppe

Beschreibung:

Viðforli sind Katrin Auer und Radi Wilhelm. „Unser Hobby ist Living History des 10. Jahrhunderts n. Chr. mit dem Schwerpunkt Wikinger und - bei Katrin - Westslawen. Mittlerweile ist auch das 1. Jahrhundert n. Chr. Thema in Form provinzialrömischer Darstellung. Unser Anliegen ist die lebendige Darstellung der Sachkultur. Der Darstellung von Sitte und Glaubenswelt stehen wir sehr skeptisch gegenüber. Unseres Erachtens ist von der nicht-materiellen Kultur viel zuwenig bekannt, um sie ernsthaft darstellen zu können. Wir versuchen, möglichst viel unserer Ausrüstung selbst herzustellen und sind auf dem steinigen, aber schönen Weg zu einer möglichst belegbaren Darstellung. Wir freuen uns immer Besuchern auf Lagern oder in Museen etwas von unserem Wissen und unseren Kenntnissen zu vermitteln.“


04.

(Ehemaliger) Blog von Hallveig (Michaela Kafai)

Logo: Blog von Hallveig (Michaela Kafai)

Beschreibung:

War mal ein sehr schöner Blog über Living History (Frühen Mittelalter) und Haithabu. Leider eingestellt.


05.

Archäotechnik Sylvia & Heinz-Peter Crumbach

Beschreibung:

Rekonstruktion - Lebensbilder - Archäotechnik


06.

Opinn Skjold

Beschreibung:

Deutschlands ältester Wikingerverein. Gegründet in dem Jahr 1978. Und Begründer der „Wikingertage“ in Schleswig. Mitglieder von Opinn Skjold sind im gesamten Jahr häufig auf der Museumsfreifläche und beleben dort die Wikinger Häuser.


07.

Zeitreise Marion & Sven Hopp

Beschreibung:

Erlebnispädagogik im Bereich der angewandten Archäologie.


08.

Skjoldmus

Beschreibung:

Eine kleine, feine „Wikingerhomepage“ zum Thema „Wikinger“ und Haithabu. Die Mitglieder sind alles ehemalige Studenten der Ur- und Frühgeschichte (Archäologie) an der Uni CAU-Kiel. Leider sind viele wegen der Arbeit (Umzug) nicht mehr häufig in Haithabu. Wer vieles über Haithabu, Lebensweise der „Wikinger“ erfahren möchte, sollte unbedingt mal Skjoldmus besuchen!


09.

Wikingerin Saskia Sobbe

Beschreibung:

Saskia stellt kunstvolle Borten für Trachten her.


10.

Tekstilarkæolog Kathrine Vestergård

Beschreibung:

Arbeitet in dem Haus des Tuchmachers an dem senkrechten Gewichtswebstuhl.


11.

IG Ralswiek - Leben der Slawen und Wikinger

Beschreibung:

„Wir sind eine kleine Gruppe aus dem Rhein-Main Gebiet. Einige von uns wollen Wikinger darstellen, andere Slawen, was nun? Das Wikinger und Slawen regen Handel und andere Dinge miteinander getrieben haben, ist hinreichend bekannt, aber wo lebten sie friedlich in Gemeinschaft zusammen? Zufällig stießen wir auf die Geschichte des Seehandelsplatzes Ralswiek. Im Rahmen der Forschungen am ehemaligen Seehandelsplatz Ralswiek konnten die Archäologen feststellen, dass mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit in Ralswiek Wikinger und Slawen miteinander gelebt haben.“


12.

Wikingertheatergruppe Midgaard Skalden

Beschreibung:

„Die Midgaard-Skalden ( die Erzähler der Menschenwelt) erzählen in ihren Freilichttheater-Stücken Geschichten aus dem Alltag und der Mythologie der Wikinger. Auf unserer Freilichtbühne auf historischem Grund, in direkter Nähe zu Haithabu, der großen und mächtigen Handelsstadt der Wikinger, öffnen wir- in überwiegend selbst gefertigten historischen Kostümen und Requisiten- ein Fenster in die Vergangenheit, um dem Publikum einen (nicht immer ganz ernstzunehmenden) Einblick in das spannende Leben vor 1000 Jahren zu ermöglichen. Auch im Freilichtmuseum Haithabu sind wir gelegentlich mit kleinen Spielszenen zu den jeweiligen Themenhäusern vertreten.“


13.

Ravn Forhistorisk Støbeteknik

Beschreibung:

Ken Ravn Hedegaard ist ein dänischer Experimental-Archäologe, der sich auf alte Gusstechniken (Bronze, Zinn etc.) spezialisiert hat und für Museen und Privatkunden (darunter auch „Wikingerdarsteller“) Schmuck und Alltagsgegenstände aus Bronze herstellt. 1995 gründete er sein Unternehmen „Ravn Forhistorisk Støbeteknik“ und ist häufig als Bronzegießer auf der Museumsfreifläche bei den Wikinger Häuser.


14.

Anne Gudme Knudsen und Niels Gunni Vase
Vase Guld & Sølvsmedie

Beschreibung:

Anne Gudme Knudsen und Niels Gunni Vase kommen aus Dänemark und gehören einfach zu Haithabu. Sind sind jedes Jahr auf der Museumsfreifläche und arbeiten dort an neuen wikingerzeitliche Schmuckstücke. Neben der Herstellung prägen sie auch neue „Haithabu-Münzen“ oder verkaufen einige ihrer Arbeiten. Sie sind absolute Experten in der Schmuckherstellung oder in der Reparatur und daher auch von den Museen sehr gefragt.

Versjon: 01-juni-2012 © by Kai-Erik Ballak - All rights reserved -
E-Mail: info(at)haithabu-tagebuch.de
besucherzaehler rc-webdesign